I N T E N T I O

audio visual dance performance | 2016

I-N-T-E-N-T-I-O-_-COVER-_-quer


Der Tanz im Selbst – Aus Intention einen Schritt tun, aus Intuition einen Schritt tun

In Anlehnung an C.G.Jungs Typologie der Bewusstseinsfunktionen – Wahrnehmen, Denken, Fühlen und Intuition – haben Sebastian Drack & Tobias Feldmeier (APNOA) gemeinsam mit der Tänzerin Eftychia Stefanou eine audiovisuellen Tanz-Performance erarbeitet. INTENTIO lässt über die vier Instanzen des Selbst sowie deren Spannungspotential zueinander erfahren und empfinden.

Es ist eine Geschichte, welche jeden Menschen in seinem Werden begleitet. Ihre Handschrift scheint zuweilen klarer, dann und wann unleserlicher. Die Entwicklung des Selbst beschäftigt, bewusst oder unbewusst. Gerade in unklareren Momente scheint sich das Innere stark in Frage zu stellen: Wie wird es sich orientieren?


 

INTENTIO_2                   INTENTIO_1                   INTENTIO_3


Das Projekt I N T E N T I O entwickelte sich aus einer intensiven Auseinandersetzung mit verschiedenen Zugängen zum Thema Bewusstsein: Die Medienkünstler vereinen Erkenntnisse der Kulturtheorie, Neurowissenschaften und psychoanalytischen Theoriekonzepten mit eigenen Forschungsergebnissen im Feld der Audiovisualistik.

Umgesetzt wird dies unter anderem durch eine Mensch-Maschine-Mensch-Interaktion wobei Gehirnaktivitäten die kommunizierenden Datensätze bilden. In einer wechselseitigen Beeinflussung wirken Tänzerin und audiovisuelles Umfeld aufeinander ein.


INTENTIO performance filmed at Fachhochschule Salzburg University of Applied Sciences


 

I N T E N T I O Premiere 11.06.2016 Interlab Festival

Fotografie: Nana S. Fiedler

 

IMG_0770

IMG_0842

IMG_0839

IMG_0838


INTENTIO Remix – re-arranging the performance audiovisually

I. Prologue